Beispielbild

Larissa Keat probt 'Nachspielzeit' (Uraufführung 13.6.18) am Jungen Schauspielhaus Zürich

von Kerstin Knudsen

Krähen: Wir besitzen die gefährlichste Waffe, wir können in die Zukunft sehen.
Aus „Remember me“
Rebecca: Ich wusste nicht, dass so viele Tränen in einem Menschen sein können.
Aus „Shut up“
Titus: Wenn jetzt ein Fisch aus der Luft fällt, dann bin ich der glücklichste Mensch der Welt.
Aus „Titus“

Der Autor und Regisseur Jan Sobrie greift in seinen Stücken brisante Fragen der Zeit auf, betrachtet sie aber immer aus überraschenden Perspektiven und bedient sich dabei oft fantastischer Elemente. Ein Markenzeichen seines Schreibens ist der Humor – ob bissig scharf oder feinfühlig zart. Er erwächst aus der Liebe des Autors zu seinen Figuren und gibt dem Publikum die Chance, nicht erdrückt zu werden von der Last seiner vieldimensionalen Geschichten. Larissa wird in der Rolle der 'Frau' zu sehen sein, die Uraufführung ist am 13. Juni 2018 am Jungen Schauspielhaus Zürich. Mehr Infos und Karten hier

Zurück