Beispielbild

Jannik Nowak 'Störtebeker' bis Mai im St. Pauli Theater

von Kerstin Knudsen

Wer war Klaus Störtebeker? Hamburgs berühmtester Pirat, dessen Flagge bis heute Kult ist auf St. Pauli, nicht nur bei Fußballfans. Jetzt kommt er endlich auf die Bühne in dem neuen, stürmischen Theaterspektakel von Peter Jordan. Endlich erfährt man alles über diesen Hamburger Robin Hood, den ein holländischer Käsehändler, namens Simon von Utrecht, gefangen und dem Senat übergeben hat. Der ließ Störtebeker, der die Geschäfte der Hamburger Kaufleute empfindlich gestört hatte, 1401 auf dem Grasbrook hinrichten. Dadurch stieg er auf zum mythischen Gegenspieler des Hamburger Pfeffersacks. Arm gegen reich, gut gegen böse. So einfach war schon damals die Welt nicht. Aber sie stand, wie heute wieder, nahe am Abgrund. Davon erzählt Jordans Text, der diese Motive immer wieder elegant nach heute verlängert. Von wem stammte eigentlich die Idee in Hamburg eine Börse zu errichten? Woher kommt eigentlich der Begriff Pfeffersack? Warum schwärmte Utrechts Frau für den Piraten? Und welche Rolle spielten eigentlich die Ostfriesen? Jannik wird in diversen Rollen zu sehen sein und auch mit seiner Band 'Albers Ahoi!'  auf der Bühne stehen. Regie führten Peter Jordan und Leonhard Koppelmann, die Premiere war am 12. April im St. Pauli Theater. Mehr Infos und Karten hier

Zurück